Projekt Beschreibung

Dachfenstereinbauten

Sie wollen Ihren Dachboden ausbauen, um Ihn als Wohnraum zu nutzen? Oder Sie benötigen Dachfenster für Ihren Neubau? Vielleicht wollen Sie auch endlich etwas gegen die hohen Heizkosten tun und schlichtweg bessere Dachfenster verwenden.

Wer mehrere oder auch nur ein neues Dachfenster benötigt, sollte sich vor dem Einbau darüber informieren, welche Art der Dachfenster benötigt werden. Über den Preis bestimmt letztlich neben der Art, auch das Material, die Verglasung und vor allem die Qualität des Dachfensters.

Zusätzlich zu den Kosten für das Dachfenster, dürfen die Kosten für den Einbau nicht vergessen werden. Um einen fachgerechten Einbau zu garantieren, ist ein absoluter Fachmann nötig, da der Einbau eines Dachfensters meist höhere Anforderungen an den Monteur stellt, als der normale Fenstereinbau.

Schwingfenster

Schwingfenster können als stehende und liegende Dachfenster eingesetzt werden. Sie sind sehr beliebt, da sie platzsparend sind. Meistens verfügen Sie über einen Neigungswinkel von 15 bis 90 Grad. Die Kippfunktion ist mittig.

Kippfenster sind sehr robust und wartungsarm. Wenn die Kippfunktion im oberen Drittel angebracht ist, besteht die Möglichkeit, aus dem Fenster (z.B. für Dacharbeiten) raus zu klettern.

Die Anbringung der Kippfunktion im oberen Drittel ist jedoch kostenintensiver und bedarf einer regelmäßigen technischen Wartung. Inzwischen gibt es auch Schwingfenster mit einer Klapp-Schwing-Funktion, sie erfreuen sich großer Beliebtheit gerade bei bewohnten Dachböden.

Bild 1 - Schwingfenster
Bild 2 - Schwingfenster
Bild 3 - Schwingfenster

Dachflächenfenster

Dachflächenfenster sind liegende Dachfenster. Marktführer sind Velux und Roto. Der Einbau ist unkompliziert, da die Fenster bei nachträglichem Einbau einfach ins bestehende Dach eingebaut werden. Bei einem Neubau werden die Dachflächenfenster in der gleichen Neigung wie das Dach eingegliedert. Dachflächenfenster sind durch ihre Neigung wetterempfindlicher und benötigen eine höhere Traglastfähigkeit (z.B. bei Schnee) als stehende Dachfenster.

Bild 1 - Schwingfenster
Bild 2 - Studio/Klappfenster by Velux
Bild 3 - Studio/Klappfenster by Velux

Gaubenfenster

Gaubenfenster sind stehende Dachfenster. Sie werden in Dachgauben eingebaut. Es kann frei zwischen Sprossenfenstern und Schwingfenstern gewählt werden. Sie sind sehr wetterbeständig. Die Anschaffungs- und Einbaukosten unterscheiden sich in der Regel nicht von Kosten für ein Fenster in anderen Stockwerken. Eine Dachgaube sollte bereits vorhanden sein, denn der nachträgliche Einbau hat weitaus höhere Kosten zur Folge.

Bild 1 - Gaubenfenster
Bild 2 - Gaubenfenster
Bild 3 - Gaubenfenster

Dreiecksfenster

Dreiecksfenster passen perfekt in Dachgauben und Dachgiebel. Sie erhellen die Räume und sorgen für ein gutes Wohnklima. Sie werden meist individuell angefertigt und können daher teurer als andere Dachfenster sein. Um trotzdem zu sparen, kann jedoch auf einen Öffnungsmechanismus verzichtet werden.

Bild 1 - Dreiecksfenster
Bild 2 - Dreiecksfenster
Bild 3 - Dreiecksfenster

Schiebedachfenster

Schiebedachfenster sind auf Grund ihrer platzsparenden Öffnungsart sehr beliebt. Das Schiebedachfenster ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. So gibt es sogar Panoramafenster als Schiebedachfenster.

Bild 1 -Schiebe/Panaoramafenster
Bild 2 -Schiebe/Panaoramafenster
Bild 3 - Gaubenfenster